Mein erstes Mal ...

...heißt die beliebte Info-Veranstaltung des Egons zu den jetzt anstehenden Kommunalwahlen.

Wir möchten, dass ihr umfassend informiert werdet und hatten daher  Politikerinnen und Politiker zu einer Podiumsdiskussion eingeladen.

Dabei waren Sebastian Putensen (CDU), Heiko Kösling (SPD), Johanna Fast (FDP), Eike Christian Harden (Grüne), Iris Winklareth (Freie Winsener), Wilfried Rieck (Winsener Liste) und Kassian von Glahn (Die Linke).

 

Sie diskutieren mit 250 jungen Leuten der BBS, der Eckermann-Realschule, der Inab, der Jugendwerkstatt "Komm", der Oberschule am Ilmer Barg, des Luhegymnasiums und des Gymnasiums Winsen.

Fazit: Tolle Veranstaltung, ebenso diszipliniertes wie mutiges Publikum, klasse Unterstützung seitens der Klasse 11 des TG  unter der Leitung von Reiner  Holste.

Herzlichen Dank allen Beteiligten!

Gewonnen!

 

Nun sind auch die letzten Entscheidungen dieser Sommerferien gefallen: Das Bilderrätsel gewannen Sven Biering (Kinogutschein), Keanu von Thun (Inselgutschein) und Jana Turetzkij , die hier von  Egons-Leiter Jan Paulsen einen Eisgutschein im Werte von 15 Euro erhält.

Gut, dass Jana eine Zwillingsschwester hat, denn bei soviel Eis bekäme sie sonst garantiert Bauchschmerzen!

 

 

Infos unter Tel. 781307!

Wie abwechslungsreich Eure Ferien mit uns waren, zeigen diese Bilder:

 

Besuch bei Radio Hamburg

Freibad.mp3
MP3 Audio Datei 1.2 MB
Hagenbeck.mp3
MP3 Audio Datei 693.1 KB
Radio Hamburg.mp3
MP3 Audio Datei 561.6 KB
Fußball.mp3
MP3 Audio Datei 1.0 MB

Was für ein Spaß: Ferienbetreuung im Egons!

Die ersten zwei Wochen der Ferienbetreuung sind mit glücklichen Kindergesichtern zu Ende gegangen, die dritte Woche folgt am Ende der Ferien. Egal, ob beim Spielen, Basteln, Singen, Tanzen, EM-Fiebern oder bei den Ausflügen: die Kids hatten Spaß und den kann man ihnen ansehen!

Riesenspaß auf und vor der Bühne

Gänsehaut pur in den Winsener Stadthalle: Das Publikum kam mit dem Applaus teilweise gar nicht mehr so recht hinterher beim diesjährigen Schülertheaterfestival. Ein Highlight jagte das andere,jeder Auftritt war spektakulär, jede Gruppe gab Vollgas. Zudem brillierten Anne Mooshammer als Moderatorin und Sabine Lehmbeck alias Enne Kowalski als Putzfrau und Schirmherrin!  So vergingen 3 Stunden Schülertheaterfestival wie im Fluge!

Danke an alle, die uns so großartig dabei unterstützten.

Hier ein paar Eindrücke:

Agar.io Turnier 2.0

Agar.io Turnier 2.0

Fressen oder gefressen werden – wie im wahren Leben! Daher, unter Umständen, auch die Begeisterung für dieses doch, einfach gehaltene Computerspiel.

Hier zu sehen: Die Vorbesprechung mit Hochspannung – Die Zockerphase mit Emotionen –

Und die strahlenden Sieger! Von Bit- Coins bis zum Eis sorgten alle Preise für Euphorie!

ffn-Traumspielpark geht an den Seeburger See

 

 

Der vom Radiosender ffn ausgelobte Traumspielplatz wird im LK Göttingen gebaut, direkt an den Seeburger See.

Das ist das Ergebnis des online-Votings. Demnach siegte die Kleinstadt Seeburg mit 10 % aller abgegebenden Stimmen.

Winsen (Luhe) hatte bekanntlich auch kräftig die Werbetrommel gerührt und landete schließlich auf Platz 19 von 115 teilnehmenden Orten.

Glückwunsch nach Südniedersachsen!

Platz gibts reichlich im Naherholungsgebiet Seeburger See im LK Göttingen. Bald können sich die Kinder hier an einem Piratenschiff, einer Seilbahn und allerlei anderen Spielgeräten erfreuen!
Platz gibts reichlich im Naherholungsgebiet Seeburger See im LK Göttingen. Bald können sich die Kinder hier an einem Piratenschiff, einer Seilbahn und allerlei anderen Spielgeräten erfreuen!

5 Tage Party ...

Was für ein Stadtfest!

Buntes Programm, lauter gute Laune, lauter nette Leute!

Hier ein paar Bilder....

Elmshorner  erobern das Newcomerfestival !

 

Super Stimmung und hohes musikalisches Niveau im Egon´s

 

 Die Sieger des diesjährigen Newcomer-Festivals tragen den kreativen Namen „Mary Jane Killed The Cat“ und kommen aus Elmshorn. Die vier Jungs überzeugten die fachkundige Jury sowie das Publikum gleichermaßen. Kreative Song -Ideen gepaart mit Spielfreude und intrumentalischem können fanden sich auf der Bühne des Jugendzentrum Egon´s wieder. Jugendzentrumsleiter Paulsen begeistert: „Die Band selbst bezeichnet ihren musikalischen Stil als Krautrock. Für mich und die meisten Zuschauer war es wohl einfach nahezu perfekt gespielte Rockmusik, innovativ und auf den Punkt.“ Als Preis ergatterte die Band einen Einkaufsgutschein eines Musikhandels.  

Als Zweitplatzierte freuen sich die Herren von der Band „Kota Connection“ aus Lüneburg über zwei Tage Aufnahmen in einem renommierten Tonstudio in Salzhausen.

 Die drittplatzierte Band „I shot Bambi“ aus Berlin, brachten zu später Stunde mit ihrem pulsierenden Punksound den Egon´s- Keller nochmal richtig zum Kochen und überzeugten musikalisch, wie auch mit ihrem sympathisch, publikumsnahen Auftreten.

 Aber auch alle anderen Bands mussten sich nicht hinter den Verstärkern verstecken. Vor der Bühne gab es bei den sehr unterschiedlichen Anhängern zeitweise kein Halten mehr. Auf sehr hochklassigem Niveau wurden den knapp 200 Besuchern in diesem Jahr ein Programm quer durch alle Musikrichtungen geboten: Punk‚ Rock, Singer- Songwriter, Hardcore alles war dabei und den Gästen wurde nicht langweilig.

 Jugendzentrumsleiter Jan Paulsen freut sich über diesen Abend: „Die Stimmung bei unserem Publikum wie auch bei den Bands war großartig. Ich weiß jetzt schon, dass neue Beziehungen unter den Bands entstanden sind und der Wettbewerbscharakter wieder einmal in den Hintergrund gerückt ist. Herausragend war mal wieder das Engagement unserer Jugendlichen. Diese machten den Abend durch Moderation, Essen, Getränkeverkauf und technische Unterstützung erst zu dem was er war, einmalig großartig.“ Das Egon´s bleibt sich auch im 24. Jahr treu, und versteht sich weiterhin als Knotenpunkt für Musik und Jugendkultur zwischen Elbe und Luhe. gehabt.

 

Als Gaststars traten in diesem Jahr die „Creampies“ auf. Die Band gewann im letzten Jahr den Wettbewerb und verkürzte die Wartezeit mit ihrerm Fun- Funk bis die Endergebnisse feststanden.

Koma im Egons!

Großer Andrang im Jugendzentrum: Insgesamt 9 Klassen aus 6 Schulen aus  Winsen und Stelle wollten bei der Aufführung des Jugendtheaterstücks "Koma" vom Lüneburger Schauspielkollektiv dabei sein.

Erzählt wird die Geschichte von Marie, die sich nach einem Alkohol-Absturz an gar nichts mehr erinnern kann. Was ist passiert? Wo sind meine Freunde?

Am Ende stockte vielen der jungen Zuschauerinnen und Zuschauern der Atem...

Dann die Diskussion: Warum trinken Jugendliche? Wie attraktiv sind betrunkene Jungs? Und Mädchen?

Trinken heutige Jugendliche anders als frühere Generationen?

Das Theaterstück kann zukünftig  in der Alkohol- und Drogenprävention in den Schulen eingesetzt werden. Den Jugendlichen jedenfalls hat es durchaus gefallen...

 

Rosenmontag im Egons

Riesenauflauf im Egons: Die Eckermann-Realschule feierte Fasching bei uns. Stolze Sieger des Kostümwettbewerbs wurden

( v.links:) Dephne 5 c, Alois, 5a, Jasmin, 5d und Sevilage, 5b. Klar, dass die Süßigkeiten mit der ganzen Klasse geteilt werde, oder ?

 

Spaß hatten aber alle, denn es gab tolle Karnevals-Mucke von DJ Felix und ein Riesengedränge an Billard- und Kickertisch.

Aber schaut einfach selbst...

Tolle Auszeichnung für Regina Fink!

Starkes Event in der Brasserie am Schloss: In einer kleinen Feierstunde wurde der Juniorkiesel 2016 vergeben. Stolze Preisträgerin ist die junge Lehramtsstudentin Regina Fink, die jahrelang das Street-Dance-Training beim TSV Winsen leitete.

Die Laudatio hielt der zweite stellvertretende Bürgermeister der Stadt, Wilfried Rieck und für dien Showteil sorgten die Tänzerinnen selber - sehr zur Freude der zahlreichen Gäste!

Ein weiterer Höhepunkt: Regina durfte sich ins goldene Buch der Stadt Winsen eintragen.

Hier ein paar Eindrücke ...

Umfassende Infos über Alkohol & Drogen

Großeinsatz in Sachen Prävention: Gleich zwei Schulen (Johann-Peter-Eckermann-Realschule und Luhegymnasium)  veranstalteten in dieser Woche ihre "Projektwoche Sucht", so dass die Fachleute der Polizei, des Egons sowie die Gäste vom therapeutischen Hof in Toppenstedt und vom Projekt aha! in Lüneburg alle Hände voll zu tun hatten.

Projektwoche Sucht bedeutet nämlich, dass die Achtklässler sehr umfassend über die Problematiken rund um Alkohol und Drogen informiert werden: Es gab Theaterstücke (unser Bild: "Voll daneben" von der Kulturschule Leipzig), Besuche im Jugendzentrum Egons und bei der Polizei, es gab Planspiele in Sachen Wasserpfeife, Promillebrille, Alkoholwerbung, Partys und E-Shisha, es gab zwei einschlägige Elternabende und - als Höhepunkt -  sehr beeindruckende Diskussionen mit ehemaligen Suchtkranken.

Die Jugendlichen arbeiteten mit viel Engagement mit und hatten wohl auch Spaß. So jedenfalls das Feedback der Johann-Peter-Eckermann-Realschule:

Tag Hin und Weg Aktion auf dem Luheplatz

Alle wettern über den Luhespielplatz - wir gehen raus und machen ihn netter - bei jedem Wetter.

Solche Aktionen sollen nicht nur dazu beitragen, den Platz sauberer und schöner zu gestalten, sondern auch ein Bewusstsein  bei jedem einzelnen Besucher erzeugen, sich auf diesem Platz so zu verhalten, dass es ein positiver Ort für alle Menschen in Winsen (Luhe) bleibt!

Jeder Einzelne ist mitverantwortlich dafür, ob das klappt… Hier haben ein paar fleißige und kreative Nutzer des Platzes sich zusammen getan und sind mit positivem Vorbild voran gegangen.

Es war klasse! Ihr habt richtig gut gearbeitet und die Currywurst bei „Pikon“ ist eine der besten der Stadt. Weiter so!

Yu-Gi-Oh!

Es trafen sich wieder Jugendliche im Jugendzentrum Egon´s und keiner spielte am PC oder hatte sein Handy in der Hand. Was war passiert? Technische Ausrüstungsgegenstände wurden gegen unheimliche, magische Karten und Spielfelder auf Tischen getauscht. Nach anfänglicher Unsicherheit wurde klar, es wird hier wieder der beste  Yu-Gi-Oh! – Spieler ermittelt. Ein besonders emotionsgeladener Abend nahm seinen Lauf, und am Ende gab es wieder strahlende Sieger!

Scooter-Contest: Falk und Tobi räumten ab!

Falk Stahnke (17) aus Mölln bei den älteren sowie Tobi Fuhrberg (12) bei den jüngeren waren die großen Sieger beim ersten Winsener Scooter Contest. der jetzt im Skatepark auf dem Luhespielplatz statt fand. Beide dominierten alle drei Wettbewerbe (Street, Miniramp und Bunny Hop). Tobi schaffte beim Bunny Hop (Hochsprung) 60 cm, Falk sogar 80.

 

Ebenfalls erfolgreich waren Farid Abou und Eddy Kohl auf den zweiten und dritten Platz  bei den älteren sowie Sinan Baßler, Norman Wiens und Ilyas Agacay bei den jüngeren.

 

Sie alle räumten Sachpreise  von Fa. Görgl-Funsports aus Brackel ab.

 

Gekonnt moderiert wurde dieses Spektakel von Dustin Wessels, der gerade beim Contest in Coburg  als bester Deutscher den 7. Platz belegte. Dustin sorgte für echtes Contestfeeling an der Luhe: Wirklich jeder run, jeder Auftritt jedes Teilnehmers wurde von Applaus begleitet. Und am Ende gabs auch noch Autogramme, logisch...

 

Hier ein paar Eindrücke!

 

 

 

Neuer Bolzplatz eingeweiht!

Gleich 13 Teams wollten dabei sein, als jetzt der neue Kunstrasen-Bolzplatz auf dem Luhespielplatz eingeweiht wurde.


Nach dem offiziellen Anstoß durch Bürgermeister Andre Wiese gab  es reihenweise starke Spielszenen und coole Tore zu bestaunen.

Spass hatten alle, weil jeder Spieler sehr fair zu Werke ging - Respekt!

Pokale gabs schließlich für die Good Boys als fairstes Team

 sowie für Collins Okafur und Lisa Benecke als beste Spieler.

Gewonnen!

Der Sieger steht fest: Bei unseren letzten Schnuppertagen gabs wieder mal ne Rallye. Am Besten schnitt dabei die Klasse 5a der Johann-Peter-Eckermann-Realschule ab. Ihr Lohn: Ein Nachmittag im Freizeitbad "Die Insel" für alle!

Unser Bild zeigt von links Daniel Schaudienst vom Egons, Klassensprecher Kamil , Klassenlehrerin Julia Jäger und Konrektor Andreas Neises sowie die gesamte 5a.

Herzlichen Glückwunsch!

Aktive Pause

Was für ein Alarm: Das "Blaue Wunder" der Stadtjugendpflege besuchte einfach mal die Johann-Peter-Eckermann-Realschule. Pünktlich zur "aktiven Pause" verwandelte sich der Schulhof in ein Spielparadies: Ob Power Riser, BMX-Räder, Vier-gewinnt oder Diabolo: Alle Angebote des städtischen Spielmobils waren heiß begehrt.

Hier ein paar Eindrücke...

 

Und in Zukunft kommen wir sogar regelmäßig...

Politik zum Anfassen!

Volle Hütte in der Mozartstr.: Anläßlich der bevorstehenden Bundestagswahl gab es eine neue Ausgabe des Formats: "Mein erstes Mal".

Geladen waren Politikerinnen und Politiker von sechs Parteien, welche sich jetzt um den Einzug in den Bundestag bewerben - und Schülerinnen und Schüler aus Luhegymnasium, BBS, Inab und Jugendwerkstatt "Komm", die am 22.09. zum ersten  Mal mitwählen dürfen.

 

Rede und Antwort standen Michael Grosse-Brömer (CDU), Svenja Stadtler (SPD), Nicole Bracht-Bendt (FDP), Michel Pauly (Linke), und Robert Geislinger (Piraten). Für die verhinderte Grünen-Kandidatin Martina Lammers sprang deren Parteifreund Dr. Erhard Schäfer ein.

Über Angebote wie das "Ja-Nein-Spiel" oder dreiminütige Eingangsstatements  lernten die jungen Leute die Kandidaten schnell kennen. Bald verflog die Scheu, so dass die Moderatoren Jan Paulsen und Ralf Macke nicht lange um Fragen aus dem Publikum bitten mussten. Lebhaft wurde es, als die Politikerinnen und Politiker ihrer Standpunkte zum Thema Legalisierung von Haschisch vertraten.

Das coolste Plakat lieferte nach Meinung der Jugendlichen die Linke gefolgt von CDU und SPD.

Bei einer Probewahl lag die SPD mit 28,8 %  vor der CDU (23 %).

 

Hier einige Impressionen einer wirklich gelungenen Veranstaltung.