Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

 

 

@egonsjugendzentrum

Das Sommerferienprogramm ist online!

 

Die Sommerferien stehen vor der Tür und auch dieses Mal haben wir ein buntes Ferienprogramm für euch zusammengestellt.

Zwischen Hansapark, Karl May Spielen, Wasserski, Wildpark, Spielenachmittagen, Tag am Meer oder verschiedensten Kreativangeboten ist für Alle etwas dabei :)

Anmeldungen laufen ab sofort über www.unser-ferienprogramm.de/egons-winsen

Wie gewohnt landen alle Anmeldungen erstmal auf der Warteliste, die Verlosung findet dann am 13.06.24 statt, dann wisst Ihr sicher auf was Ihr euch in den Ferien freuen könnt :)

Und nach den Ferien geht es direkt weiter mit der Girls-Pool-&-Pyjama-Party, zu der Ihr Euch auch jetzt schon hier anmelden könnt!

 

Folgende Aktionen, noch vor den Ferien und ohne Anmeldung, können schonmal vorgemerkt werden:

 

SchoolsOut Party in der Insel am letzten Schultag für alle Schüler*innen ab 8 Jahre

Mehr Infos findet Ihr auch dazu im Ferienprogramm.

 

 


Mein erstes Mal: Europawahl

Auch zur Europawahl gabs wieder eine Erstwähler- Infoveranstaltung. Diesmal gabs kein Podium, dafür hatten wir hochkarätigen Besuch: der langjährige Europaparlamentarier Bernd Lange stand Rede und Antwort. Es ging um einheitliche Smartphone- Ladekabel, um Friedenssicherung, Einstimmigkeit bei EU-Beschlüssen , um Erasmus-Förderprogramme für junge Leute, welche Teile ihrer Ausbildung im europäischen  Ausland absolvieren möchten. Hr. Lange stand gelassen Rede und Antwort und erst auf Nachfrage nannte er seine Partei(- präferenz). Sein Appell an die jungen Leute in der Mensa der BBS oder per Twitch online: "Wählt demokratisch!"

Moderiert wurde die Veranstaltung von einer Klasse angehender junger Verwaltungsmitarbeitender, welche von Politiklehrer Reiner Holste hervorragend vorbereitet wurden.

Hier gibts ein paar Impressionen:

 


50 Jahre Haus der Jugend

v links: Leiterin GB VI Jessica Karbon, Helga und Egon Emcke (ehemaliges Hausmeisterehepaar, er ist Namensgeber), Ralf Macke, Matthias Schrenk (langjähriger Leiter des Hauses), davor: Medina Yilmaz, Timon Appl, Max Schwarz und Daniel Schaudienst.
v links: Leiterin GB VI Jessica Karbon, Helga und Egon Emcke (ehemaliges Hausmeisterehepaar, er ist Namensgeber), Ralf Macke, Matthias Schrenk (langjähriger Leiter des Hauses), davor: Medina Yilmaz, Timon Appl, Max Schwarz und Daniel Schaudienst.

Jetzt wurde endlich auch die Feierstunde anlässlich des 50. Geburtstag des Winsener Jugendzentrums nachgeholt. Weil einer der Hauptakteure erkrankte entschied man sich im Dezember ja für eine Verschiebung.

In Anwesenheit des langjährigen Hausmeisterehepaars Helga & Egon Emcke hob der erste Stadtrat Christian Riech  die Bedeutung der Jugendarbeit für die Stadt Winsen hervor. Kreisjugendpfleger Kai Schepers erinnerte launig an spektakuläre Meilensteine des Hauses und Schulleiter Andreas Neises (Johann-Peter Eckermann-Realschule ) verdeutlichte die enge Kooperation zwischen Schule und Jugendarbeit.

Höhepunkt der Feierstunde war ein aufwendig produziertes Video (https://www.youtube.com/watch?v=uVc0oOBs6Cg&ab_channel=EgonsJugendzentrum), welches eine Zeitreise durch 50 Jahre Jugendarbeit in Winsen (Luhe) unternahm. Hier kamen auch zahlreiche Zeitzeugen zu Wort.

Anschließend wurde bei Kaffee und Kuchen in Erinnerungen geschwelgt - oder schon neue Kooperationen und Projekte verabredet.

 

Unser Dank gilt allen, die zum Gelingen dieses entspannten Nachmittages beitrugen. Wir freuen uns auf weitere spannende Projekte mit unseren Kooperationspartnerinnen und-partnern!

Hier ein paar Eindrücke:

 


Tag der Städtebauförderung - Kinderaktion im Naturbad

Tag der Städtebauförderung - Die Kinderaktion im Naturbad war ein voller Erfolg! Begeisterte Jugendliche aus dem Jugendrat, haben Kinder im Grundschulalter tatkräftig dabei unterstützt, den Wasserfilter, wie er im Naturbad auch zu finden ist, nachzubauen. Frau Gastvogel von der Stadt Winsen erklärte allen Anwesenden das Bauvorhaben, insbesondere die Funktion des "Naptunfilters", welcher nach der Eröffnung des Bades nicht mehr zu sehen sein wird.
Ausgestattet mit Gummistiefeln holten die Kinder Wasser aus dem Weiherbogen und beobachten mit großen Augen, wie das trübe Wasser nach dem Durchlaufen durch die vorher selbstgebauten Filter klar und sauber wurde.
Eine gelungene Veranstaltung und erfolgreicher Bau der Mini-Modelle des Naptunfilters!


Zukunftstag im Egons

Gleich 22 junge Leute der Klassenstufen 5 - 7 informierten sich im Rahmen des Zukunftstages über den Arbeitsplatz Jugendzentrum. Vertreten waren beide Winsener Gymnasien, die IGS, die JPE-Realschule und die OS Ilmer Barg sowie die ERS in Marschacht sowie die OS Jesteburg.

Die Kids waren überrascht von der Angebotsvielfalt des Egons und wurden auch selbst kreativ: Neue Ideen für das Sommerferienprogramm wurden genauso entwickelt wie Themen für die First-Floor-Partys. Auch über die Imbiss-Angebote wurde lebhaft diskutiert. Ein spannender Vormittag, auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Egons. Vielen Dank für Euer reges Interesse!


Hüpfend in die großen Ferien


Osterferienprogramm 2024

Liebe Eltern, liebe Kinder und Jugendliche!

Das Osterferienprogramm 2024 war wieder einmal grandios! Beim Besuch auf dem Bauernhof haben wir die Tiere versorgt und selbst Rucola Pesto gemacht, beim Musik Workshop gab´s selbstgemachte Beats auf die Ohren und der Tierpark erwartete uns bei bestem Wetter. Unsere Schreie aus dem Hamburg Dungeon hallen uns noch in den Ohren, im Miniaturwunderland ließen wir uns in fremde Welten entführen und auch die Trampolinhalle in Bispingen hielt wieder, was sie versprach: 90 Minuten Action! Wir hatten viel Spaß bei all den tollen Spiel- und Bastelangeboten und Ausflügen. Leider sind die Ferien nun vorbei - aber keine Sorge: die Sommerferien sind schon in Aussicht und wir werden auch da wieder ein buntes Programm für Euch planen. Und Vorfreude ist doch bekanntlich die schönste Freude!

 

 

MINISTERIN ÜBERGIBT FÖRDERURKUNDE ZUM NEUBAU EINES JUGENDZENTRUMS AN DEN BÜRGERMEISTER

 

Kartenanwendung

Kartenanwendung

Die Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Klara Geywitz, hat jetzt in Berlin dem Winsener Bürgermeister André Wiese die offizielle Förderurkunde zum Neubau eines städtischen Jugendzentrums am Schlossring übergeben.

 


Crowdfunding: Neue Rampe für den Luhespielplatz

Die Rampe auf dem Luhespielplatz "Roll-In" aus dem Jahre 2005, musste Anfang diesen Jahres entsorgt werden. Die günstigste Alternative besteht darin, eine bestehende Rampe zu öffnen, sodass die verschiedene Anlagen wieder miteinander kompatibel sind. Dafür brauchen wir eure Hilfe! Wir haben ein Crowd-Funding Projekt, bei dem wir Spenden für eine neue coole Rampe sammeln! 
Weitere Infos findet ihr auf unserer Crowdfunding-Seite: Startnext.com/egons

2. Queere Nacht im Egons

 

Am 11.11. 23 lud "Zum Bunten Sofa" (BuSo) zur zweiten queeren Nacht!

 

Queere Jugendlichen sowie deren Freund*innen verbrachten in chilliger Atmosphäre einen tollen Abend mit Spielen, Musik und leckeren Snacks im Safer Space des Egons. Toll, dass wir so viele waren! Wir freuen uns schon auf´s nächste Mal!

 

Und das kann schon sehr bald sein, denn das BuSo trifft sich jeden Mittwoch!

 

Was wir so machen?

6.12.23  Jubiläums-BuSo mit Glücksrad und Jeopardy

13.12.23 "Rocky Horror-Picture-Show"

20.12.23 BuSo-Weihnachtsfeier

10.01.24 Happy-New-BuSo-Year! 

 


Halloween-Party in der JPE!

Unsere Halloween-Party in der Johann-Peter-Eckermann-Realschule war ein voller Erfolg!

Ihr habt leckere Waffeln und Süßigkeiten gegessen, konntet zu toller Musik von unseren DJ's aus dem Egon's tanzen und habt coole Tattoos geklebt bekommen. Gefehlt haben an diesem Abend natürlich auch die Partyspiele nicht: Stopptanz und das Mumienspiel hatten viele Teilnehmer! Nicht zu vergessen waren natürlich auch eure Kostüme

Die nächste Party ist schon in Planung... :-) 


Unser Herbstferienprogramm kam an!

 Auch die schönsten Ferien gehen einmal zu Ende ;-( 

Ab jetzt bastelt Ihr erst einmal wieder fleißig an Eurer Bildungschance, nicht wahr?

Visuelle  Eindrücke aus dem Fepro findet Ihr wie gewohnt hier unten. 

Wenn Ihr eines der Bilder haben möchtet, kommt einfach mal vorbei bei uns.

Ansonsten freut Euch einfach an Euren Erinnerungen.

Oder nehmt es als Anregung für Euren nächsten Familienausflug...


CSD Winsen ein voller Erfolg

 ...und unser Queerer Jugendtreff "Zum Bunten Sofa" war mit vollem Herzen und viel Engagement mit dabei! Über 300 Teilnehmende zogen bei schönstem Sonnenschein friedlich und gut gelaunt durch die Winsener Innenstadt und machten queeres Leben in unserer schönen Stadt sichtbar. Die Queere Community tanzte nicht nur ausgelassen zu verschiedenen Bands, sondern feierte vor allem auch die ernsten und wichtigen Redebeiträge der Kundgebung.

Für Queere Sichtbarkeit in Kleinstädten und auf dem Land! Bunt, divers & proud!

 

Fühlst auch Du (oder ein*e Freund*in oder Verwandte im Alter von 15-27) Dich dem Regenbogenleben zugehörig und suchst noch Anschluss in der Queeren Community?

 

Dann komme am Mittwoch zum Bunten Sofa im Egons!


So schön waren Eure Sommerferien !

Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg - Was für ein Erlebnis!
Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg - Was für ein Erlebnis!

Das Sommerferienprogramm des Egons ist nun zu Ende, Ihr dürft ab morgen alle wieder zur Schule!!

 

Wir bedanken uns bei all den engagierten Übungsleitern und Übungsleiterinnen der beteiligten Vereine für tolle Angebote und reibungslose Zusammenarbeit.

Und natürlich bei Euch für das überwältigende Interesse an unseren Aktivitäten.

 

Als Nachlese findet Ihr hier ein paar Eindrücke der Sommer-Aktionen.

 

Schreibt uns gern unter ferienprogramm@egons-winsen.de, was Euch besonders gut gefiel. Aber gern auch, was Ihr nicht so prickelnd fandet, worüber Ihr Euch vielleicht sogar geärgert habt.

Dann können wie nämlich noch besser werden!

Schönen Schulstart, Euer Egons-Team!


Städtepartnerschaft mit  Pont de Claix

Nach dreijähriger Corona-Pause kommt wieder neues Leben in die Städtepartnerschaft mit dem französischen Pont de Claix. Gerade wurde das Konzept des "Spielgefährten" in Frankreich vorgestellt, nun gibt es eine gemeinsame Kunstausstellung: Menschen beider Orte sind aufgerufen, ihre Stadt künstlerisch in Szene zu setzen. Der Stil ist egal: Graffiti, Aquarell, Comic-Style: Wie siehst Du Deine Stadt? Alle Werke sollen dann anlässlich des 50 . Geburtstages der Städtepartnerschaft im nächsten Jahr in Ausstellungen gewürdigt werden.

Einsendeschluss für Winsen ist der 30.09.2023.

 

Mehr Infos unter kultur@stadt-winsen.de oder Tel. 657-292.

Wochenblatt Elbe & Geest 26.07.2023
Wochenblatt Elbe & Geest 26.07.2023

Lebensfreude  pur im Zirkuszelt

Riesenauflauf in den Gärtnerphantasien: Im Zirkuszelt wurde zwei Tage lang Artistik, Musik, Kleinkunst, Zauberei par exzellente geboten, dargeboten von zumeist minderjährigen Künstlerinnen und Künstlern! Am Sonntag waren 200 begeisterte junge Artistinnen und Artisten im Zelt, am Samstag erfreuten sich bei Nieselregen ca. 40 tapfere Jugendkultur-Fans am Gesang der Gruppe "Boba Crazy" aus Ruanda, den Darbietungen von Yuri Marthe an den koreanischen Trommeln und den verblüffenden Tricks der "Zauberschüler" von Till Frömmel.

Möglich machte dieses Event wieder die Kooperation des Egons mit dem "Institut für Erlebnispädagogik" aus Lüneburg und dem Verein "Systeme in Bewegung"

Hier findet Ihr ein paar Eindrücke des Festivals:


Ein "Spielgefährt (e)" stellt sich vor

Seit Anfang des Jahres haben wir das neue Spielgefährt(e) als "neues Blaues Wunder".

 

Damit Vereine und Organisationen und auch interessierte Privatpersonen genau wissen, was dort drin ist und wie alles aufgebaut wir, bieten wir am 12. Mai um 15:00 Uhr in den Gärtnerfantasien eine Einführung zu dem Spielmobil an.

 

Anmeldung bitte telefonisch oder per Mail bei Ralf Macke 04171-781307 oder macke@egons-winsen.de



Lesung: "Ich & Corona" im Marstall

Erinnert Ihr Euch noch an Corona? 

Was gefühlt schon wieder sehr weit hinter uns liegt, wurde anlässlich der Autorenlesung unseres Buchprojektes "Ich & Corona" noch einmal in Erinnerung gerufen. Insgesamt 13 der insgesamt knapp 50 Autorinnen und Autoren kamen zu Wort - und zahlreiche weitere saßen im Publikum. Und alle gemeinsam erlebten eine große Bandbreite:  Der mittlerweile zehnjährige Hannes berichtete etwa von seinem Familienalltag, als alle sehr oft zu Hause waren. Joyce Dede Awoussi (unser Foto), die inzwischen ihr Abitur in der Tasche hat, beschrieb den Lockdown aus der Sicht ihres Hundes. Heike Wenck war immer noch emotional berührt, als sie aus einem Chatverlauf mit Freunden in Equador zitierte. Abgerundet wurde dieser sehr gelungene Abend mit Fingerfood der Fa. Inab und einigen augenzwinkernden Auftritten des Comedians Adrian de Greef

Winsen schreibt Geschichte(n)

"Ich und Corona" ist erschienen.

Zum offiziellen Verkaufsstart trafen sich jetzt einige der Autorinnen und Autoren mit Bürgermeister Wiese vor der Buchhandlung Thalia.

Winsenerinnen und Winsener erzählen ihre ganz persönliche Corona-Geschichte: nachdenklich, demütig, bisweilen sehr traurig. Aber auch augenzwinkernd, dankbar, voller Aufbruchstimmung und Kreativität.

Schülerinnen und Schüler kommen ebenso zu Wort wie Geschäftsleute, Sportlerinnen, Künstler, Kirchenvertreter, Seniorinnen sowie ein Ärztin und eine Lehrerin.

Entstanden ist ein ebenso anrührendes wie packendes Dokument der Zeitgeschichte, das den Horizont erweitert und den Blick schärft für das Leben der Anderen. 

Zu haben ist das Werk für 10 Euro bei Thalia, Düsenberg & Harms, in der Stadtbücherei, im  Familienbüro und natürlich im Egons.


I-Punkt Skateland, Part 2

 

Wieder einmal stürmte Winsens Scooter - Elite den Hamburger I- Punkt.

Diesmal waren darüber hinaus auch einige Inline-Skater/innen am Start - da wachsen einige Talente nach, wie es scheint ...;-).

Weitere interessante Termine: 

31.03. Pump Track im Shape Sport Club (Anmeldung über Ferienprogramm)

29.04. I-Punkt Skateland HH

Hier ein paar Bilder


JuRa goes Pump Track

Jahresauftakt im Shape Club:

Noch vor der offiziellen Eröffnung durften Winsener Jugendliche, eingeladen vom Jugendrat, die neue Rollschuhbahn und vor allem den Pump Track im ehemaligen Fernando inspizieren. Und wenn auch noch nicht alles ganz fertig ist, so war die einhellige Meinung doch: Tolles neues Angebot für Kids in Winsen!

Im Anschluss dachten die jungen Leute unter Leitung von Julia Meinel (Familienbüro)und Amelie Meyer (Egons) über kommende Projekte des JuRa nach. Ab sofort gibt es einmal im Monat ein solches Planungstreffen. Nächster Termin: Di., 7.03., 17.00 Uhr im Egons.

 


Endlich wieder:  Rosenmontag im Egons!

Nach zwei Jahren Corona-Pause konnte nun mal wieder Fasching gefeiert werden im Egons: Die fünften Klassen der Johann-Peter- Eckermann-Realschule waren zu Besuch und feierten eine Mega-Faschingsparty! 

Höhepunkt war natürlich wieder einmal der Kostümwettbewerb, welcher diesmal von  einem "Ghostbuster", einem "Tänzer" und einer  "Wednesday Addams" gewonnen wurde (Foto). Aber auch für alle anderen war es ein Riesenspaß! Endlich mal wieder...

Hier ein paar Eindrücke:


Ein neuer Spielgefährt(e) für Euch!

Großer Bahnhof an der Alten Stadtschule: Egons Spielgefährt(e) kommt an bei Winsens Kindern
Großer Bahnhof an der Alten Stadtschule: Egons Spielgefährt(e) kommt an bei Winsens Kindern

Das "Blaue Wunder"  geht in Rente.

Dafür gibt es ab sofort ein neues, noch viel cooleres Fahrzeug, vollgestopft mit noch mehr Spielgeräten für Euch: Egons Spielgefährt(e). Der wurde jetzt auf dem Schulhof der alten Stadtschule präsentiert. Neben zahlreichen begeisterten Kindern waren dabei:  Jessica Karbon (Leiterin GB VI der Stadt), Ralf Macke (Egons) , Silke Heitmann (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Merlin Beecken , Philip Langhoff (beide Round Table), Anke Müller (Alte Stadtschule), Bürgermeister Andre Wiese, Jonathan Sachau und Christian Thomas ( beide Fa. Dosenfutter), Reinhard Jüdt und Leon (beide Jugendwerkstatt Komm). 

Das Spielgefährt steht ab sofort Vereinen und Institutionen rund um Winsen (Luhe) zur Verfügung. Mehr Infos unter Tel. 781307.

 

 Das Auto hat beruflich vorher übrigens etwas ganz anderes gemacht. Aber seht selbst...


Infos satt rund um Alkohol & Drogen

Den Elternabend mit dem Schwerpunkt Cannabis gestalteten v. links: Lydia Freienberg (PI Harburg), Ralf Macke (Egons Winsen) und die Psychologin Mailin Denzer.
Den Elternabend mit dem Schwerpunkt Cannabis gestalteten v. links: Lydia Freienberg (PI Harburg), Ralf Macke (Egons Winsen) und die Psychologin Mailin Denzer.

Nach zweieinhalb  Corona-Jahren gab es jetzt endlich mal wieder Suchtprävention live! Am Luhegymnasium sprachen wir die achten Klassen sowie den 10. Jahrgang an. Besonders beeindruckt waren die Schülerinnen und Schülern von den Ausführungen von Mailin Denzer, einer jungen Psychologin, welche in der ambulanten Suchttherapie arbeitet. Sie stand Rede und Antwort rund um die Wirkung von Cannabis auf jugendliche Hirnregionen. Beeindruckend fanden die Achtklässler die Diskussion mit Suchtkranken vom Hof Toppenstedt. 

Ein Theaterstück des Lüneburger Schauspielkollektives verdeutlichte die Problematik rund ums Komasaufen. Auch ein Elternabend wurde angeboten. Abgerundet wurden die Präventionseinheiten von einem Besuch bei der Polizei sowie einigen Elementen des Suchtparcours des Jugendzentrum Egons. Themen hier waren u.a. Shisha und Faslamsumzüge.

In dieser Woche gibt es eine ähnliche Präventionseinheit an der Johann-Peter- Eckermann-Realschule. Weiter unten findet Ihr einige Eindrücke. Für Rückfragen stehen wir unter Tel. 781307 gern zur Verfügung.

 


Weihnachtsgeschenk für Winsens Jugend

Winsener Anzeiger, 16.12.2022
Winsener Anzeiger, 16.12.2022

First Floor in der JPE

Unsere FIRST FLOOR meets HALLOWEEN Disco am 04. November in der Eckermann-Realschule war ein voller Erfolg!

Bis spät in den Abend haben wir getanzt, gefeiert und leckere Waffeln gesnackt ;)

Super viele waren verkleidet da - das war richtig super!

 

Die nächste First Floor Party wird bereits geplant - seid gespannt! ;)


Tolle Atmosphäre beim Scooter - Contest

Überregional besetzt war der diesjährige Scooter-Contest auf dem Winsener Luhespielplatz. Klar bester Teilnehmer war der fünfzehnjährige Hamburger Leon Winter vor Stefan Blesch (14) aus Klecken. Die beiden dominierten auch den "Bunny Hop"- Wettbewerb mit 70 cm übersprungener Höhe.

 

Bester Winsener wurde Adrian Majewski (12) auf Platz drei. Aber auch die neunjährigen Luca Sineiro und Noah Majewski wussten durchaus zu gefallen. Insgesamt war es eine große Freude, bei bestem Wetter & cooler Musik  den Teamspirit aller Teilnehmer zu erleben. Die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer erlebten tolle Stunts und faire Wettbewerbe. 

 


"Mein erstes Mal" zur  Landtagswahl

Wahlplakate - Voting
Wahlplakate - Voting

 

Volles Haus in der Mensa der BBS, dazu zahlreiche weitere Klassen im Chat: Das Erstwähler-Info Projekt: "Mein erstes Mal" zündete auch diesmal wieder! Den Fragen aus Auditorium und Chat stellten sich Sabine Lehmbeck, (SPD), Andre Bock, (CDU), Dr. Evelyn Schwerdtner Manez (Grüne), Jan Filter (FDP), Thorsten Teetzen (AfD), sowie Joachim Kottek (Linke) als Vertreter der Kandidatin Jana Thomas.

Und all diese Die Kandidatinnen und Kandidaten  zeigten sich schwer beeindruckt von Niveau und Disziplin der junge Fragesteller aus BBS, IGS und Gymnasium. Die jungen Erwachsenen nutzten die Gelegenheit , ihre brennenden Fragen direkt an die gewünschten Politikerinnen und Politiker zu stellen. Und spätestens beim Ja-Nein-Spiel wurden die  Unterschiede zwischen den Parteien deutlich.

Das Wahlplakate - Voting gewann die CDU vor Linken und SPD. Und auch bei der Testwahl siegte Andre Bock überraschend deutlich vor SPD, Grünen und FDP, die alle ziemlich gleichauf abschnitten. Einig waren sich alle Politikerinnen und Politiker darin, dass hier und heute keine Spur von Politikverdrossenheit unter den jungen Leuten erkennbar war.

Dank der medialen Unterstützung durch das Hittfelder Medienzentrum und der technischen Betreuung durch das Egons Team waren gleich 9 weitere Schulklassen live dabei - bei dieser rundum gelungenen Polit-Veranstaltung! Bei den nächsten Landtagswahl dürften es noch mehr sein, denn bei der Frage, ob das Wahlalter bei Landtagswahlen auf 16 Jahre gesenkt werden solle, waren sich alle einig: Ja!!!

 

Hier ein paar Eindrücke:


Erste Bufdi-Börse im Egons

Gleich zwölf verschiedene Einrichtungen waren erschienen, um sich jungen Leuten als potentielle Bufdi- oder FSJ-Stelle zu präsentieren. Leider erreichte die Anzahl der interessierten Jugendlichen diese Zahl nicht, so dass den Institutionen viel Zeit zum Austausch und zum Fachsimpeln blieb. Das gelungene Büffet (u.a. frische Erdbeeren und Käsespieße!) trug jedenfalls zu einer angenehmen Atmosphäre bei. Und einige Informationsgespräche fanden durchaus statt. Am Ende jedenfalls waren sich alle Beteiligten einig, dass man eine solche Börse durchaus noch einmal probieren sollte, vielleicht in zeitlicher Nähe zu den Sommerferien.

Für alle Jugendlichen, die sich im Sommer doch noch für einen Freiwilligendienst entscheiden möchten, hier die potentiellen Einsatzstellen:

  • Familienbüro im Rathaus
  • Wolfgang-Borchert - Schule
  • DRK Fundus - Kaufhaus für alle
  • Johanniter
  • VHS Lüneburg
  • Lebenshilfe KiGa
  • Krabbel-Kids e.V.
  • IG Pflege, Salzhausen
  • PädIn e.V., Lüneburg
  • Gymnasium WL
  • TSV Winsen
  • Kiekeberg - Museum
  • Janun e.V., Lüneburg.
  • Egons.

Kontaktadressen liegen hier im Egons vor, ruf einfach einmal an: Tel. 781307.

Weitere Einsatzstellen in Eurer Umgebung findet Ihr unter 

Einsatzstelle suchen: Bundesfreiwilligendienst.de

 


Azubi-Speed-Dating im Egons

Zusammen mit den Kolleg/innen der Wirtschaftsförderung brachte das Egons jetzt Winsener Firmen und Ausbildungsplatzsuchende zusammen. Es ging darum, Kontakte herzustellen und Interessenten hüben wie drüben zusammen zu bringen. Angeboten wurden Lehrstellen im Freizeitbad "Die Insel", beim Landhandel Rudolf Peters, bei der Hypo-Vereinsbank, bei A&O Fischer, in der Schmiede Jan Jürgens sowie im Teleshop Winsen. Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche  boten zudem die Agentur für Arbeit und die Reso-Fabrik an.

Alle Beteiligten lobten die lockere Atmosphäre und die  offenen Gespräche. Ein Fazit : Selten war es leichter für junge Leute, einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden, selbst wenn das Zeugnis ausbaufähig erscheint. Jedenfalls wurden an diesem Abend einige Praktikumstermine vereinbart, da liegt also etwas in der Luft...

Das Egons hat alle Kontaktadressen, vermittelt gern weiter. Sprecht uns einfach an!

Tel. 781307

Hier findet Ihr einige Eindrücke dieser Veranstaltung...

Wir sind Freundschaft!

Lags an dem leckeren Essen? Oder an dem lustigen Kneipenquiz? Jedenfalls  war das "Jugendcafe "Late"  angesichts des "Deutsch-Französischen Abends", den sich das Egons gemeinsam mit Matthias Schrenk von der Abteilung Städtepartnerschaften der Stadt ausgedacht hatten, proppenvoll!

Ca 60 jüngere und nicht mehr ganz so junge Frankreich-Enthusiasten hatten ihren Spaß mit mehr oder weniger ernstgemeinten Fragen rund um unser Nachbarland.

Höhepunkt war sicherlich eine Live-Schalte nach Pont de Claix. Die Freunde aus unserer Partnerstadt wollten wissen, welche Farbe denn wohl die dortigen Leihfahrräder haben.

"Gelb" wäre richtig gewesen.

Eine Stadtrundfahrt mit Picknick in einer echten "Ente" Citroen 2CV gewann schließlich das Team "Baguette et Vin" (unser Foto: Gastgeber Matthias Schrenk, Susanne Beeken, Isa Hauschild und Armin Höhe).

Die Veranstalter hoffen, auf diese Weise Interesse an Aktivitäten rund um die Städtepartnerschaft mit Pont de Claix  geweckt zu haben.

Neues leben in der alten "Laterna"

Der Jugendrat tagte im "Late" und sorgte dafür, dass im Ferienprogramm "Battle-Kart" gespielt werden kann.
Der Jugendrat tagte im "Late" und sorgte dafür, dass im Ferienprogramm "Battle-Kart" gespielt werden kann.

 

Gesagt getan: Der rotierende Jugendrat sammelte sehr viele , sehr kreative Ideen für das Osterferienprogramm, und einige wurden sofort mit aufgenommen. So besuchen wir auf Euren Wunsch hin das nagelneue Battle-Kartcenter in Bispingen!

Anmeldung siehe hier unten!)

Andere Vorschläge  (u.a. Jugger- Turnier, Serengeti-Park, Skateboard-Kurs, Upcicle - Kurs,  Fussballturnier) passen wunderbar ins Sommerferienprogramm. Ein nächstes Treffen wurde für Samstag, 23.04.22 ab 10.00 Uhr vereinbart. Dann geht es  um Eure Wünsche & Ideen für das neue Naturbad. Natürlich sind dann auch Eure Freundinnen und Freunde oder weitere Jugendliche herzlich willkommen."

Fragen? Tel. 781307


Der Jugendrat sprüht vor guten Ideen

Großer Bahnhof in der Stadthalle: Der "rotierende Jugendrat" aus Winsen stellte jetzt seine Wünsche und Anregungen für eine jugendgerechte Zukunft dieser Stadt vor, und sehr viele kamen: Neben  Bürgermeister Andre Wiese zeigten sich auch zahlreiche neue Ratsmitglieder sowie ranghohe Verwaltungsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr beeindruckt von den Ideen der Jugend. 

Deren Phantasie war sehr ausgeprägt: Es ging u.a. um einen Sprungturm im geplanten Naturbad, bessere Radwege , eine bessere Beleuchtung , insbesondere am Bahnhof, um günstigere Bustarife, besseres WLAN und natürlich auch um mehr und coolere Jugendtreffpunkte. Viele Jugendliche fanden es  cool, dass sich so viele Erwachsene überhaupt für ihre Meinung interessierten.

Am Schluss gab es ein Kompliment der Erwachsenen an die Jugend. Nahezu allen Ideen der Jugendlichen wurde bescheinigt, dass sie machbar und realistisch seien.

Der Anfang ist also gemacht...


Luises Hörspiel ist nun öffentlich!

Im Rahmen des Ferienprogramms hatten Winsener Kinder gemeinsam mit dem Egons und dem Museum im Marstall ein Hörspiel für das Spielschiff "Luise" auf dem Luhespielplatz geschaffen. Nun endlich kann es jede/r hören: Beim Drehen des Steuerrades ertönen Ausschnitte. Und das ganze Hörspiel kann man sich kinderleicht aufs Handy herunterladen. Auch im Museum geht das. Dort gibt es auch den dazugehörigen "Goldschatz" zu bestaunen


Der "rotierende Jugendrat" legt los!

So langsam wird es spannend: 

100 zufällig ausgewählte Jugendliche aus Winsen (Luhe) wurden in insgesamt 10 Sitzungen eingeladen,  ihre Eindrücke, Kritiken und Wünsche in Sachen "Lebensqualität in Winsen (Luhe)" zu äußern.

In der letzten Woche fanden nun die ersten dieser Gesprächsrunden des "rotierenden Jugendrats" im Egons statt! Ohne inhaltlich vorgreifen zu wollen können wir jetzt schon sagen, dass wir überwältigt sind von den vielen guten Ideen und der meist sehr konstruktiven Kritik der jungen Leute!

 

Die Gesprächsrunden werden bis Mitte Oktober fortgeführt, bevor Ende November sämtliche Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

 


Sprayday am Bahnhof: Winsen wird bunter!

Winsen wird immer bunter!

Dank der Mitarbeit zahlreicher junger Bürgerinnen und Bürger wurde jetzt im Rahmen des Aktionsprogrammes "Sauberhaftes Winsen" ein "Sprayday" am Bahnhof durchgeführt. Die Lärmschutzwände wurden in beiden Richtungen des Fahrradtunnels mit dem Schriftzug "Winsen " versehen.

Initiiert vom Rathaus erdachte  die Graffiti- Truppe "Dosenfutter" aus Hamburg ein Konzept, welches die Mitarbeit möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger ermöglichte.

Auch die 2. Bürgermeisterin Dr. Cornell Babendererde ließ es sich nicht nehmen, einen kleinen bunten Beitrag zur Verschönerung des Fläche zu leisten.

Das städtische  Spielmobil "Blaues Wunder" sorgte zusätzlich für gute Laune rund um den Bahnhof. Hier ein paar Eindrücke:

 


Sauberhaftes Winsen

Winsener Anzeiger, 16.04.2021
Winsener Anzeiger, 16.04.2021

Neue Rampe: Die Würfel sind gefallen!

Die Würfel sind gefallen: Beeindruckende  369 Interessierte haben an unserer Online-Abstimmung zur neuen Rampe auf dem Luhespielplatz teilgenommen. Und das Ergebnis ist eindeutig : Die "Miniramp mit Spine und Welle" (Bild unten) wollten 53 % der Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben. Der Vorsprung auf Platz 2 beträgt satte 107 Stimmen! 

Immerhin ein Drittel aller Stimmen kamen von Mädchen, fast die Hälfte aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler besuchen die Johann-Peter-Eckermann-Realschule.  Die meisten User nutzen den Luhespielplatz mit dem Scooter (48 %). Aber auch Inliner, BMXer und Skateboarder haben ihre Meinung geäußert. Zwar haben sich wohl auch einige Eltern nicht nehmen lassen , an der Abstimmung teilzunehmen (der älteste Teilnehmer war 51 Jahre alt!) und auch die mittlerweile Enddreißiger der Skateboardfraktion , welche die alte Rampe seit den Anfängen 1995 ins Herz geschlossen hatten, haben ihre Meinung bekundet. Da aber deutliche 67% aller Stimmen von Kids  zwischen 10 - und 16 Jahren stammen, sind die Initiatoren vom Jugendzentrum Egons sehr zufrieden mit dieser Form der Bürgerbeteiligung. Es waren letztlich die jungen Nutzerinnen und Nutzer, welche die Entscheidung herbei führten.

 

Besonders gefreut haben sich die Initiatoren über das sehr positive Feedback. Beispiele: 

 

·         Danke für euren Einsatz!

·         Zum Skateboarden ist Rampe Nr. 1 definitiv die beste Option

·         Ich bin ja selbst Scooterfahrer und der Skatepark wurde ein bisschen langweilig. Ich bin froh, dass jetzt etwas Neues kommt und, dass man auch selbst entscheiden darf

·         Das Projekt ist eine super Idee! Weiter so!

·         Schön, dass Sie sich für die Interessen der Jugendlichen einsetzen.

·         Ich finde das eine super Idee: Die Kinder können sich mehr trauen und es ist etwas für Große und für Anfänger dabei. Lieben Dank!

 

·         Danke für die Abstimmungsmöglichkeit!

 

 

Wie geht es jetzt weiter?

Sobald der Haushalt der Stadt Winsen (Luhe) genehmigt wurde, geht der Auftrag raus. Die Bauzeit beträgt ca. 3 Wochen in der Werkstatt, ca. eine Woche wird für den Aufbau vor Ort veranschlagt. Stand jetzt kann die neue Rampe dann im Mai schon  befahren werden. 

 

Und so kam es zu der Abstimmung (siehe unten): Im Sommer besuchte der Bürgermeister Andre Wiese den Luhespielplatz und sprach mit den jungen Nutzern. Anschließend besuchten wir mit Jugendlichen unterschiedliche Skateplätze in der Umgebung (hier: Klecken-Rosengarten) und sammelten Ideen.

Diese Vorschläge diskutierten wir mit dem Skatepark-Konstrukteur  Harry Wülfgen -Zahn aus Norderstedt, welcher mehrere Skizzen entwarf. Schließlich hatte Winsens Jugend dann vier Wochen Zeit, sich für einen dieser vier Entwürfe zu entscheiden.


Entwicklung Luhespielplatz

Winsener Anzeiger, 21.07.2020
Winsener Anzeiger, 21.07.2020

Frische Farben für das Egons

 

Das „Egons“ ist ja bekanntlich schon ein wenig in die Jahre gekommen. Also wurde die Corona-Pause jetzt genutzt für ein Facelifting. Das Team des Egons wagte dafür einen beherzten Blick in die Zukunft der Jugendarbeit in Winsen (Luhe).

 

Dabei orientierte man sich an den Ergebnissen der Zukunftswerkstatt, in welcher bereits 2018 Winsener Jugendliche Ideen für ein neues Jugendzentrum auf dem Luhespielplatz entwickelten.

 

Die Hamburger Graffiti-Gruppe „Dosenfutter“ bestehend aus Jonathan Sarau, Björn Lindner und Christian Thomas visualisierte diese Ideen jetzt auf 60 m² in einem ca. 40 Meter breiten Wandgemälde an der Außenfront des Jugendzentrums, Richtung Rote-Kreuz -Str.

Und Ende August ist eine Fortsetzung des Projektes geplant, denn auch der Eingangsbereich des „Egons“ muss dringend aufgefrischt werden.

 

Dabei können dann auch junge Winsener Sprayer mitwirken, denn u.a. ist ein Graffiti-Workshop im Rahmen des Sommer -Ferienprogramm geplant…

 


Endlich wieder scootern!!

 Was für eine gute Nachricht für Winsens Jugend:  der Luhespielplatz steht wieder zur Verfügung!

 

Diese "Outdoor-Sportanlage" darf nahezu uneingeschränkt genutzt werden - solange der Mindestabstand von 2 Meter zu anderen Personen gewahrt bleibt. Das heißt : Skaten und Skootern ist unproblematisch, Basketball zumindest eingeschränkt möglich. Einzig Fußball geht (noch) gar nicht.

 

Statt dessen baut das Egons täglich zwischen 14.00 und 18.00 Uhr  sein Riesentrampolin auf den Bolzplatz, so dass auch hier getobt werden kann - unter Einhaltung des Mindestabstandes, versteht sich. Zudem bringen wir diverse Spielgeräte und eine mobile Musikanlage mit - für Sound ist also gesorgt !

 

Diese Maßnahme wurde offenbar sehnsüchtig erwartet von Winsens Jugend, denn bei der gestrigen Eröffnung waren bei wunderschönem Wetter zeitweise mehr als 100 junge Leute auf dem großen Gelände.

 

Das freut uns natürlich, gleichzeitig weisen wir auch auf diesem Wege noch einmal besorgt auf die Einhaltung der Anstandsregel hin. Denn sollte die Öffnung der Spiel- und Sportanlagen zu einer signifikanten Erhöhung der Ansteckungsrate führen, müssen wir das Gelände wieder absperren, was sich natürlich niemand wünscht.

 

Der Sperrzaun bleibt sicherheitshalber aber erst einmal stehen…


Meet & greet mit dem Bürgermeister

Robin Reetz moderierte souverän, so dass auch der Bürgermeister sichtlich Spass hatte.
Robin Reetz moderierte souverän, so dass auch der Bürgermeister sichtlich Spass hatte.

Das gab´s noch nie: Eine Bürgersprechstunde mit demBürgermeister im Egons.

Und Andre Wiese gab sich sehr unkompliziert und bürgernah: Sportlich mit dem Fahrrad rollte er an. 50 junge Leute erwarteten ihn. Jugendzentrumsleiter Jan Paulsen hatte mit engagierten jungen Leuten einen abwechslungsreichen Abend vorbereitet. Hr. Wiese wurde zu den Klängen von Helene Fischer hereingeführt und mit Applaus begrüßt.

Die Jugendlichen konnten schon im Foyer des Hauses ihre Meinung auf bereitgestellten Laptops kundtun. Es ging um das Aufwachsen in Winsen und weitere populäre Jugendthemen.

Mediengestützt wurde dann der Bürgermeister mit den wichtigsten Fragen konfrontiert.

Das beim Ja/Nein-Spiel ein JAIN nicht zählt war unserem Bürgermeister anscheinend sehr bewusst: Er schlug sich bravourös!!

Zum Abschluss gab es mit viel Liebe selbstgemachte Burger vom Grill, welche auch dem Bürgermeister schmeckten!

Dank an das Egons-Catering!


Große Ehre für Anti-Mobbing-Rap

Hohe Auszeichnung  für die Schülerinnen und Schüler der 7sk des Gymnasiums in Winsen: Ihr Film: "Halt stopp!" erreichte Platz zwei in der Kategorie "Sek. I Klassen 5-7."

Der Lohn: Ein Kinobesuch für die ganze Klasse - und Klassenlehrer Henry Ruppenthal darf natürlich auch mit... Das Egons-Team hatte die Klasse im Rahmen einer Mobbing-Prävention unterstützt.

Die Preisverleihung fand im großen Filmpalast Lüneburg statt. Platz 1 in dieser Kategorie belegte übrigens der Fantasy Film "Hüterinnen der Amulette" vom Gymnasium in Bleckede.

Teilnahmeberechtigt waren Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Heidekreis und Harburg.