Fresh & clean

Die Fun-Box auf dem Luhespielplatz erstrahlt in neuem Glanz. Zu verdanken haben wir das Stephan Sydow, welcher auch schon den Fußball-Court verschönert hatte.

Das Graffiti hat durchaus eine Botschaft: der Slogan "Fresh & clean", verbunden durch einen Papierkorb, wirbt dafür, dass ihr Euren Spielplatz sauber haltet! Sieht einfach besser aus, nicht wahr?!

Egons ist wieder online!

Nach drei Wochen wurde der Fehler gefunden - und behoben!

Ab sofort sind wir wieder auf allen gewohnten Kanälen zu erreichen!!

Wir bedanken uns bei Fa. Härtel!

Wundervolle Ferien!

 

 Nun ist auch die letzte Entscheidung unseres Sommerferienprogramms gefallen: 

die achtjährige Narin Aksu aus Borstel siegte beim Fepro-Suchbild. Sie fand alle 10 Fehler! Ihr Lohn: Ein Kinogutschein im Winsener Kinocenter.

Marcel Rabeler (9) aus Luhdorf freut sich als Zweitplazierter über eine Eisgutschein.

 

Hier unten findet ihr noch ein paar süße Erinnerungen an Eure großen Ferien.

Wir wünschen Euch einen guten Start ins neue Schuljahr!

  •  

 

Zukunftswerkstatt

Winsener Anzeiger, 22.06.2018
Winsener Anzeiger, 22.06.2018

Kunst auf dem Fußballplatz

Schon jetzt in WM-Form befindet sich der Fußball-Court auf dem Luhespielplatz. Der Hamburger Graffiti-Künstler Stephan Sydow hat das Motto "Fair bleiben" verewigt und gleich noch reichlich Fans und Flaggen gestaltet.

Jugendpfleger Ralf Macke freut sich über die gelungene Street Art und hofft nun, dass es auch auf und um den Platz herum stets fair zugeht!

Spielen auf dem Stadtfest

Kaiserwetter, nette Menschen und ganz viele Möglichkeiten, sich so richtig auszutoben -

das Spielfest am Stadtfest-Sonntag hielt, was es versprach.

Neben unseren Attraktionen Felsen und Wurm kam diesmal auch eine riesige  Fußball-Dart-Scheibe zum Einsatz - ist ja schließlich  ein WM-Jahr...

Hier ein paar Eindrücke...

Was tun, wenn´s im Chat  mal brenzlig wird?

Statt in den Mai zu tanzen, trafen sich die Jugendfeuerwehr und die Jugendpflege aus Winsen (Luhe) um über die Nutzung der allgegenwärtigen Smartphones, deren Chancen und Risiken und mögliche Alternativen zu diskutieren. Nach einer Infophase von den beiden Elternmedientrainern: Ralf Macke und Jan Paulsen wurde bis in den späten Abend diskutiert und beratschlagt. Hier wurde wieder einmal deutlich, daß dieses Thema, quer durch die Gesellschaft sehr relevant ist.

Jetzt dürfen die beiden Mitarbeiter der Jugendpflege ihren täglichen Kaffee aus einem Feuerwehrbecher genießen... Vielen Dank!

Tulpenfest bricht alle Rekorde

Einmal mehr erwies sich das Tulpenfest in den Gärtnerphantasien als Publikumsmagnet: Schöne Blumen, gutes Wetter und jede Menge kostenloser Attraktionen mitten im Grünen, so lautet wohl die Erfolgsformel.

Hier ein paar Bilder von unserem Spielfest

 

Neuer Mitarbeiter im Egons

Dieses Gesicht solltet Ihr Euch merken: Ab sofort habt Ihr einen weiteren Ansprechpartner im Egons: Der Ex-Fußballer, Ex- Boarder, Ex- Landschaftsgärtner und Ex- Verwaltungsangestellte Markus Willmann ist zunächst dienstags und freitags nachmittags für Euch da - im Egons und auf dem Luhespielplatz.

Seid nett zu ihm!

Frühlingsball im Egons

Die Ballsaison ist eröffnet!

Die Kids der First Floor-Party in Winsen schmissen sich diesmal so richtig in Schale, denn diesmal war das Motto: Frühjahrsball".

 

Dazu gab es einen roten Teppich, eine Styling-Ecke, ein Sekt-Bar (alkoholfrei, versteht sich ,-)) und wie gewohnt die Wunsch-Hitparade. Als Höhepunkt wurden Ballkönigin und Ballkönig geehrt, die Kids also mit dem besten Outfit.

Ihr Lohn: Leckere Getränke und Waffeln gratis!

 

Die nächste First-Floor-Party für Menschen bis 15 Jahre steigt am Fr., 4. Mai. Dann heißt das Motto: Black & White - wer also schwarz oder weiß gekleidet erscheint, spart den Eintritt;-)

Plakate gegen Drogen

Seit Jahren unterstützt der Arbeitskreis Prävention Infoveranstaltungen zum Thema Sucht an Winsener Schulen, und genauso lang werden im Rahmen dieser Tage u.a. auch immer wieder kunstvolle Plakate gefertigt.

Und weil  auch immer wieder kleine Kunstwerke dabei sind, entstand jetzt die Idee, einige dieser Plakate einmal öffentlich auszustellen.

So kam es zu einer kleinen Plakatausstellung in der Bürgerhalle des Rathauses, welche Bürgermeister Andre Wiese im Beisein einiger Schülerinnen und Schüler sowie beteiligter Lehrkräfte vom Luhegymnasium sowie der Johann-Peter-Eckermann-Realschule eröffnete.

Hier ein paar Eindrücke.

 

Osterferien-Programm ist online!

Auch für die kommenden Osterferien haben wir ein paar "Ostereier" für Euch vorbereitet.

Ab sofort könnt Ihr stöbern und planen - und hier unten anmelden!

 

Viel Spaß!

 

„Newcomer-Festival“ fällt aus!

Es wird dieses Jahr leider kein 26. Newcomerfestival geben.

 

Nach 25 Jahren „Newcomerfestival“ in Winsen (Luhe) ist es nun zum ersten Mal passiert, dass wir nicht genügend Bewerber haben, um ein Festival in gewohnter Art durchzuführen.

 

Es sind zwar zahlreiche Bewerbungen eingegangen, die sich bewerbenden Bands  sind jedoch oft, nach unserer bisherigen Definition, keine Newcomer mehr. Es meldeten sich  z.B.:„Managements“ von Bands, die bereits mehrere Platten veröffentlicht haben und oder andere Wettbewerbe gewonnen haben und große Hallen bespielen. Ebenfalls sind Bewerbungen aus ganz Europa dabei. Das ist beides  super und auf unseren Brettern standen und stehen, natürlich glücklicherweise, immer wieder bekannte „Größen“ des jeweiligen musikalischen Sektors.                                          Für ein „Newcomerfestival“, welches jungen Leuten Türen öffnen soll und zur Vernetzung der hiesigen Szene beitragen möchte, ist beides leider nicht geeignet. Ebenfalls würde neben der Wettbewerbsverzerrung auch das Problem auftreten, das diese Gruppen meistens kein Publikum mitbringen, was schon allein mit der großen örtlichen Distanz zu begründen ist - und wer spielt schon gerne vor leeren Rängen…???

 

Rosenmontag im Egons

Faslamsalarm im Egons!

Die 5. Klassen der Johann-Peter-Eckermann-Realschule schmissen sich so richtig in Schale und stürmten das Egons.

Und auch die Lehrerinnen und Lehrer haben sich abgestimmt und so richtig hübsch gemacht.

Moderiert wurde der Kostümwettbewerb mit ganz viel Witz von Jugendzentrumsleiter Jan Paulsen.

Gewonnen haben schließlich ein Geist (Jan Hergeselle, 5d), ein Phantom (Leon Rehrmann,5 b), Robin Hood (Hannes Voigt, 5a) und Bloody Mary (Ayca Kahtarr, 5c).

Hier die Fotos:

First Floor: Gelungene Premiere

Alkohol gibt es immer noch nicht auf der runderneuerten Disco für Leute bis 15 im Egons.

Ansonsten hat sich eine ganze Menge geändert, denn diese Jugendparty wird (fast) komplett von Jugendlichen gemanagt: Ob Kiosk, Flyer, oder DJs - Die "First Floor"-Crew bestimmt, wo es lang geht.

Die 65 Gäste zu Beginn fanden`s gut - weiter so! 

Theater gegen Essstörungen

Mucksmäuschenstill war es im Zuschauerraum des Egons. Es war wirklich fesselnd, zu erleben, wie sich die Darstellerin des Stücks "Pro Anna" des Schauspielkollektivs Lüneburg in ihrer Essstörung verlor.

Da das Stück dicht an der Lebenswirklichkeit der Jugendlichen inszeniert war und die Schauspielerin ihre Gefühlswelt gekonnt nach außen tragen konnte,  waren die Schülerinnen und Schüler der Ernst-Reinstorf Schule Marschacht und der Johann-Peter-Eckermann-Realschule beeindruckt, was sich auch in der anschließenden Diskussion zeigte.

 

"Jugendkultur pur" rockt den Marstall!

So voll ist der Marstall nicht immer:

Knapp 200 meist junger Gäste staunten nicht schlecht, was Jugendliche so alles auf die Beine stellen können: bei der ersten Ausgabe von "Jugendkultur pur!" gab es HipHop, Theater, Musical, Breakdance, Ju Jutsu, Gesang , Klaviermusik, Rap, Einradkunst und Diabolo-Artistik vom Feinsten.

Teilgenommen haben junge Leute der alevitischen Gemeinde, der Oberschule am Ilmer Barg, der Alten Stadtschule, der Tanzschule Erdlej,  des Schülertheaters "landkult!"des Bardowicker "Studio 2", des Gymnasiums Winsen, der Einradtruppe Hipp Hipp Hurrad und der JuJutsu - Abteilung des TSV sowie ein paar talentierte Einzeldarsteller. Viel Applaus bekam der 15 jährige  Klaviervirtuose Kim Leon Siebert aus Luhdorf. Ebenso einfühlsam wie  engagiert moderiert wurde diese gelungene Veranstaltung von Diabolo-Künstler Mr. Wow. Unterhaltsam war die Showband "Prohn und Spott", für die Technik sorgte DB-Tech aus Scharmbeck. Unser Dank gilt allen Beteiligten für eine gelungene Jugendkultur-Show!

Hier gibt es ein paar Bilder:

 

Juniorkiesel 2018 geht an Nando Sabrowski

Große Ehre für Nando Sabrowski aus Borstel:

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Brasserie am Schloss wurde im der Juniorkiesel 2018 überreicht. Nando engagiert sich seit Jahren in der JuJutsu-Abteilung des TSV Winsen. Abteilungsleiter Gerhard Wilken hielt die Laudatio und der stellvertretende Bürgermeister Heinrich Schröder überbrachte die Grußworte der Stadt Winsen (Luhe).

Nach einer musikalischen Einlage der Musikschule Winsen durfte Nando sich ins goldene Buch der Stadt eintragen.

 

Hier ein paar Bilder:

 

 

"Koma" im Egons

Zu Beginn der Projektwoche "Alkohol und Drogen" an der Johann-Peter-Eckermann-Realschule gab es mal wieder ein Theaterstück: Bei "Koma" erwacht die Hauptdarstellerin nach durchzechter Nacht auf einer Parkbank. Langsam kommen die Erinnerungen zurück... Aber warum hat sie plötzlich Flügel....?

Das Schauspielkollektiv Lüneburg führt dieses Ein-Personen-Stück seit einigen Jahren erfolgreich in Schulklassen auf.

Weihnachtsgeschichte(n) im Egons

Weihnachtsstimmung im Egons: Das Schülertheater von landkult! in Hoopte führte bei uns das Stück "Weihnachtsgeschichten vom Franz" auf.

Sehr zur Freude der Klassen 3b, 3c, 4a und 4d der Alten Stadtschule, die sich das Stück ansehen durften.

Zum Glück ging die Geschichte gut aus, Franz bekam doch noch sein Wunsch -Weihnachtsgeschenk.

Jetzt kann es Heiligabend werden...

Städtischer Bauwagen fast wie neu!

Mustafa Kaval und Mike-Michael Bettin vom stätischen Bauhof holten den sanierten Bauwagen von der Jugendwerkstatt "Komm" ab.
Mustafa Kaval und Mike-Michael Bettin vom stätischen Bauhof holten den sanierten Bauwagen von der Jugendwerkstatt "Komm" ab.

Komplett überholt wurde jetzt ein alter Bauwagen der Stadt Winsen (Luhe).

Mit Hilfe der jungen Leuten der Jugendwerkstatt "Komm" bekam das Fahrzeug unter Anleitung von Martin Kotenschulte und Reinhard Jüht ein nagelneues Dach und eine komplett neue Außenverkleidung. Auch die Elektrik wurde saniert, so dass der Bauwagen zukünftig auf dem Stadtfest, in den Gärtnerfantasien oder auch im Ferienprogramm eingesetzt werden kann.

Die Materialkosten übernahm die Stadtjugendpflege.

 

Herzlichen Dank!

Große Ehre für Winsener Anti-Mobbing-Rap

Hohe Auszeichnung  für die Schülerinnen und Schüler der 7sk des Gymnasiums in Winsen: Ihr Film: "Halt stopp!" erreichte Platz zwei in der Kategorie "Sek. I Klassen 5-7."

Der Lohn: Ein Kinobesuch für die ganze Klasse - und Klassenlehrer Henry Ruppenthal darf natürlich auch mit... Das Egons-Team hatte die Klasse im Rahmen einer Mobbing-Prävention unterstützt.

Die Preisverleihung fand im großen Filmpalast Lüneburg statt. Platz 1 in dieser Kategorie belegte übrigens der Fantasy Film "Hüterinnen der Amulette" vom Gymnasium in Bleckede.

Teilnahmeberechtigt waren Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Heidekreis und Harburg.

"Voice of Winsen": Deine Meinung ist gefragt!

Großes Gedränge auf dem Pausenhof der Oberschule am Ilmar Barg, denn

Egons "Voice-of Winsen" - Mobil war zu Gast: Ein Auto voller Mikrophone, Kameras und Licht, in welchem jede/r von Euch seine Meinung und seine Wünsche für ein neues Jugendzentrum los werden kann. Denn eines ist klar: Ihr seid die Experten: Was muss ein neues Haus bieten? Was dürfen wir auf keinen Fall vergessen? Wie würdet Ihr ein neues Gebäude gestalten?

 

So sahen Eure Herbstferien aus!

Neulich tobten wir durch den Sportgarten in Bremen,

danach ging es zum Bäcker. Frank Soetebier öffnete seine nagelneue Backstube in Scharmbeck: Schauen, backen und probieren..

Und jeder nahm seinen selbstgemachten Hefezopf mit nach Hause....

Damit nicht genug: Einmal mehr stürmten Winsener Kids das Hamburger JumpHouse(vgl. Foto).

Hier ein paar Bilder:

 

Ganz viel Infos über Alkohol & Drogen

Erstmals führten die achten Klassen des Gymnasiums Bürgerweide eine Projektwoche zum Thema "Sucht" durch.

Es ging um Werbespots für Alkohol, Diskussionen über Trinkanlässe, Filme und Rollenspiele. Zudem besuchte man das Theaterstück "Koma", und die Suchtberatung des Landkreises. Im Egons nahmen die Schülerinnen und Schüler an einem Parcours rund um die Themen Alkohol, Shisha & Cannabis teil (unser Bild).

besonders beeindruckte die Schülerinnen und Schüler ein Gespräch mit Betroffenen aus dem therapeutischen Hof in Toppenstedt.

Abgerundet wurden die Projekttage von einem Elternabend.

Girls Dance Egons

G:D:E:, die Mädchentanzgruppe des Egon´s begeistern beim ausverkauften Gym- & Dance-Day in Reppenstedt Publikum und Presse mit ihrem "beeindruckenden Tanz" THE-BREAK-UP-RULES. Die vertanzte Geschichte einer Trennung durch die die Bedeutung von wahrer Freundschaft und Zusammenhalt verdeutlicht wird -   "in diesen Zeiten wichtiger denn je", meint die Lüneburger Landeszeitung.

Hast Du auch Lust, bei G.D.E zu tanzen?

 

Nach den Herbstferien startet die neue Saison.

Wir freuen uns auf DICH und viele weitere neue, tanzbegeisterte Mädels im Alter von 10-18 Jahren, die Teil unserer Tanzgruppe werden wollen!

Kommt einfach am Mittwoch nach den Ferien um 15:45 Uhr in die Egon´s Disco!

Gewinnerbands des 25. Winsener Newcomerfestivals im Hamburger Marx

Wir feiern ein Vierteljahrhundert musikalischer Nachwuchsförderung!
Das Winsener „Newcomerfestival“ ist ein Bandcontest des Jugendzentrum Egon´s, bei dem Jury und Publikum zu gleichen Teilen mit ihrer Stimme den Favoriten des Abends küren.  Nun stehen die Sieger des Jahres 2017 fest und dürfen ihr Können abermals im hamburger Marx unter Beweis stellen.
Zu bestaunen gibt es am 15. September 2 Gewinnerbands des 25. Winsener Newcomerfestivals.
Die Erstplatzierten des Jubiläums-Newcomerfestivals :
Die Hamburger Band Neophyte, bietet eine Mischung aus modernem Powermetal und Elementen aus weiteren Core und Trash- Bereichen, gepaart mit unglaublicher Bühnenpräsenz. Kein Wunder das sie damit souverän auf den ersten Platz rockte.
Sowie:
Die Backyard Blues Birds. Die drei Jungs sind entspannt und träumen davon noch ein Album aufzunehmen um anschließend damit Glückseligkeit zu verbreiten. Sie verzaubern den Zuhörer mit Klangwellen aus einer längst vergangenen Zeit und manch ein Zuschauer hat von dort schon nicht mehr zurück gefunden.
Als Special Guest die wunderbar wandelbaren Prohn&Spott. Das Trio ist in Winsen und nicht zuletzt auch in unserem Jugendzentrum groß geworden. Wenn die Band nicht grad musiziert, arbeiten alle drei Bandmitglieder inzwischen in der Kulturbranche. Dass die Herren keine Greenhorns mehr sind hört man den wunderbar wandelbaren „Prohn &Spott“ inzwischen an. Hier wird Kunst gemacht!
Erlöse aus dem Einlass werden für die weitere Förderung von jungen Musikern in Winsen (Luhe) genutzt.

Mein erstes Mal...

Auch die Wahlplakate der Parteien wurden von den Jungwählerinnen und -wählern bewertet.
Auch die Wahlplakate der Parteien wurden von den Jungwählerinnen und -wählern bewertet.

Wieder informierten das Egons und die BBS gemeinsam über die Bundestagswahl.

Fast 250 Erstwähler der Winsener Gymnasien, der Inab, der Jugendwerkstatt "Komm" sowie der BBS diskutierten zwei Stunden lang mit Wolfgang Knobel (FDP), Heiner Schönecke(CDU), Svenja Stadler (SPD), Roderik Pfreundschuh (AfD), Joachim Kotteck (Linke), Timo Röntsch (Freie Wähler) und Nadja Weippert (Grüne).

Fazit: Teilweise sehr hitzig, aber nie wirklich unfair. Unterschiedliche politische Auffassungen wurden insbesondere bei Themen wie  "Freigabe von Cannabis?"  oder einem "Totalverzicht auf Rüstungsexporte" sehr deutlich. Insbesondere an Positionen und Plakaten der AfD schieden sich die Geister.Sehr erfreulich war die sachliche Gesprächskultur trotz sehr gegensätzlicher Auffassungen.

Bei einer Probewahl kam die CDU auf 26 % vor Grünen (18,5 %) , SPD (14,5 %) und Linke (12,5 %).

Überraschend gut schnitt die Satire-Truppe "Die Partei" ab: 11,5 %.

Run for Help: 8000 Euro für die DMSG

Wie macht Waltraut Heus von der Deutschen Multiple Sklerose - Gesellschaft das nur, dürften sich zahllose Open-Air-Veranstalter in diesem Sommer fragen: Warum scheint eigentlich immer die Sonne, wenn es  den Run for Help gibt?

Nun, wahrscheinlich liegt es an der guten Tat, die auch diesmal wieder 924 Sportlerinnen und Sportler vollbrachten und damit schlappe 8000 Euro für die DMSG einbrachten.

Das Egons freute sich über 83 Skater, Longboarder und Handbiker, die sich, auf den 8,5 km langen Weg machten.

Und darüber, dass niemand stürzte....

 

Bauchtanz

Es wurde orientalisch getanzt im Egon´s!

Zirka 60 Zuschauer bewunderten die Darbietungen aus Tausend und einer Nacht.

Gezeigt wurde Bauchtanz, Schleiertanz bis zum Flamenco.

Die Gruppen „Kleine Dschinis“ und „Habibi“ begeisterten die Zuschauer unter der Leitung von Larissa Kaiser gleichermaßen.

Zauberhaft!

 

Echte Vorbilder!

Im Rahmen des Projektes DO THE RIGHT THING!

wurden jetzt wieder einige junge Winsener und Winsenerinnen für ihr Engagement geehrt.

Eingerahmt von  Bürgermeister Heinrich Schröder und Polizeioberrat Wilfried Reinke  freuen sich:

Kim Rieke Banek,Finja Eisel, (Wolfgang-Borchert-Schule, Kiosk AG) , Meike Windeck, (Luhegymnasium, Flüchtlings-AG), Jan - Hendrik Eggers (Gremienarbeit OS Ilmer Barg) sowie vorne Ahmed El-Trabousi (Kiosk-AG), Jannes Hagenloch und Meike Windeck (Flüchtlings-AG).

Nachdem sie von einer Stretch-Limousine von der Schule abgeholt wurden gab es Urkunden, T-Shirts und gaaanz viel Lob !

Herzlichen Glückwunsch!

 

Do the right thing Radio FFN Interview
12.5.Reg LG --- 1730.MP3
MP3 Audio Datei 3.2 MB

Newcomer-Festival: Neophyte  ganz vorn!

Der Sieger des Jubiläums-Newcomerfestivals steht fest:

Die Hamburger Band "Neophyte" gewann  vor "DamnEscape" und der "Kellerproduktion".

 

Das Team um Jugendzentrumsleiter Jan Paulsen hatte großen Aufwand betrieben, denn schließlich war es das 25. Mal , dass der Newcomer des Jahres gesucht wurde.

So sorgte beispielsweise ein Food-Truck vor der Tür für die Verpflegung der Partygäste und auf  einer zweiten Bühne boten arrivierte Bands wie Empire-Steak Building und  Fabularasa  beste Unterhaltung, so dass die Umbaupausen auf der Hauptbühne der Stimmung keinen Abbruch leisteten.

Eröffnet wurde das Festival von Bürgermeister Andre Wiese, der ebenso gefeiert wurde wie seine CDU, welche der Veranstaltung satte 1500 Euro Spendenerlös  ihres Neujahrsempfangs spendiert hatte.

Hier ein paar Eindrücke einer rauschenden Partynacht:

Neue Attraktion auf dem Luhespielplatz!

Unter großem Jubel übergab Bürgermeister Andre Wiese gestern die nagelneue Miniramp auf dem Luhespielplatz der Öffentlichkeit.

19 m lang,5,20 m breit und fast 40.000 Euro teuer - das sind die Zahlen zur neuesten Attraktion auf der Skateanlage an der Luhe.

Damit die Jugend dieser Stadt möglichst lange Freude daran hat, überreichte der Bürgermeister gleich noch einen Besen an die Jugendlichen!

In Anwesenheit von Bauamtsleiter Andreas Mayer, Mitarbeiter Volker Schulz und Harry Wülfgen-Zahn von der Norderstedter Firma Fun-Company und assistiert von Jugendpfleger Ralf Macke durchtrennte  Andre Wiese das Absperrband und sofort wurde die Rampe bevölkert - hier einige Eindrücke.

 

 

„Halt Stopp“ ... jetzt auch online

Ein Medienprojekt gegen Mobbing der Klasse 6 sk des Gymnasiums Winsen (Luhe) in Kooperation mit dem Jugendzentrum Egons. Es war eine Superteamleistung der Klasse 6sk und - mit Verlaub - auch des Egons. Natürlich gab es für solch ein gelungenes Projekt auch eine Premierenfeier  und einen Oskar für die Klasse 6sk.  

Hier ein paar Eindrücke von der Dreharbeiten...

Russisches Theater

Zwei mal wurde im Egon´s ein traditionelles Theaterstück einer russischen Gruppe im Egon´s aufgeführt. Im Anschluss wurde noch musiziert, gefeiert und gelacht. Schön war´s

YU GI OH! Turnier

Es war wieder so weit, ganz ohne PC, Smartphone oder Tablett... Nur, mit viel Fantasie und Spielfreude

                                                                             YU GI OH !!!

Neuer Wind beim Girls-Day

Es duftet nach frischen Waffeln, aus der Disco tönen laute Hiphop-Beatz und in der Karriereschmiede wird eifrig am Bio-Referat für die nächste Woche gearbeitet. Einige chillen auch einfach nur auf dem Sofa, andere checken Instagram und wieder andere quatschen mit Jana, Yvonne oder Birte.

 

Neugierig geworden? Dann komm auch Du vorbei!

Jeden Mittwoch von 15-19 Uhr im Egons.

Team Egons holt den Fair-Play-Cup!

Große Freude in der Mozartstrasse: Unser Fußballteam gewann jetzt das Jugendzentrums-Turnier in Meckelfeld.

Ungeschlagen spazierten die jungen Winsener Kicker durchs Turnier - und das, obwohl man aus Fairnessgründen durchgehend auf einen Feldspieler verzichtete.

Dank an die Jungs, die unser Haus eindrucksvoll vertraten. Und an die Crew vom Meckelfelder Jugendzentrum "Meckziko" für die Organisation eines sehr fairen Events!

 

Schwarzlichtparty im Egon´s

 

 „Dj TIM“, „DJ ZWIEBEL“, „DJ GAMMA“ und „DJ SPEEDEXX“ hatten nicht nur coole Songs am Start, sie hatten auch erstmals ein eigenes Plakat gestaltet.

Entsprechend gut besucht war die  Schwarzlichtparty im Egons. Für Partystimmung sorgten außerdem leuchtende Spielideen und Airbrushtattoos von einem Künstler aus Lüneburg,

Hier ein paar Eindrücke.

 

Die nächste Teenie-Disco steigt am 2 .Dezember. Dann wird wohl der Nikolaus ein paar Geschenke verteilen. Oder Ruten...

Winjam 8

In Winsen/Luhe bebte die Erde und erstaunte Menschen kamen und schauten, um den Grund dafür zu ergründen. Schuld waren die Bässe aus dem Keller des Egon´s denn es war Winjam- Time.

 

20 Rapper, gepusht von 150 Hip - Hop Fans, machten die achte Winjam garantiert nicht zur Doppel- Null sondern wiedermal zu einem einzigartigem Erlebnis nicht nur für Rapfans.

 

Manch einer kam seinem Star, sei es 3Plus, Damian Davis oder Naiz verdammt nah und freestylte zur  Freude der Nachbarn und des Jugendzentrumsleiters  bis spät in die Nacht vor der Tür des Egon´s . Nochmal danke für das Verständnis an unsere liebe Nachbarschaft: Das war Euphorie und Freude pur, und somit fast unbremmsbar. Mit dabei waren:

 

-DAMION DAVIS (BERLIN)
-3PLUSSS (ESSEN)
-SLEEPWALKER FEAT. HAMBURGER HILL (HAMBURG)
-TAMO-FLAGE (HAMBURG)
-SHLIIWA (FLENSBURG)
-ALTONACKEN (HAM, ÄH ALTONA)
-BLIZZ & CHIN (ITZEHOE)
-NAIZ (LÜNEBURG)
-MICHI IMPOSSIBLE (LÜNEBURG)
-DARK $OULJA (WINSEN)
-HUDZON HAACK, BASSBARTH & KALLSEN (LÜBECK)

 

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Winjam mehr ist, als ein kleines Festival. Winjam ist Familie, Winjam ist Freude, Winjam ist unabdingbare Kultur unterlegt mit fetten Bässen und dicken Raps. Yo!

 

Nach so viel Euphorie schleicht sich regelmäßig die Depression bei den Veranstaltern ein und sie behaupten, das war die letzte Jam... Wir glauben dagegen die brauchen nur: „Alle Arme hoch! alle Arme hoch!“… um wieder aus dem Quark zu kommen- es bleibt offen und zu hoffen…

 

Abschied vom Luhespielplatz

Nach 14 Jahren verlassen Barbara und Christoph Pikon nun das Bistro auf dem Luhespielplatz.

Sie betrieben nicht nur die Gastronomie und die Minigolfbahn zuverlässig, sie hatten auch immer ein offenes Ohr (oder notfalls auch mal ein Pflaster!) für die jungen Nutzer der Skaterbahn oder des Bolzplatzes.

Daher verabschiedeten sich jetzt Jana Wachsmann von der städtischen Schülertafel und Stadtjugendpfleger Ralf Macke mit einem Blumenstrauß und besten Wünschen für die Zukunft von den beiden.

Zahlreiche junge Besucher schlossen sich den Glückwünschen an.

Die Kollegen von der Reso-Fabrik verabschiedeten Christoph ganz originell: Sie ernannten Christoph kurzerhand zur "Legende vom Luhespielplatz!"

 

Die Nachfolge übernimmt am 11.09.2016 Fr. Hanna Brucki.

 

Riesenspaß auf und vor der Bühne

Gänsehaut pur in den Winsener Stadthalle: Das Publikum kam mit dem Applaus teilweise gar nicht mehr so recht hinterher beim diesjährigen Schülertheaterfestival. Ein Highlight jagte das andere,jeder Auftritt war spektakulär, jede Gruppe gab Vollgas. Zudem brillierten Anne Mooshammer als Moderatorin und Sabine Lehmbeck alias Enne Kowalski als Putzfrau und Schirmherrin!  So vergingen 3 Stunden Schülertheaterfestival wie im Fluge!

Danke an alle, die uns so großartig dabei unterstützten.

Hier ein paar Eindrücke:

Tag Hin und Weg Aktion auf dem Luheplatz

Alle wettern über den Luhespielplatz - wir gehen raus und machen ihn netter - bei jedem Wetter.

Solche Aktionen sollen nicht nur dazu beitragen, den Platz sauberer und schöner zu gestalten, sondern auch ein Bewusstsein  bei jedem einzelnen Besucher erzeugen, sich auf diesem Platz so zu verhalten, dass es ein positiver Ort für alle Menschen in Winsen (Luhe) bleibt!

Jeder Einzelne ist mitverantwortlich dafür, ob das klappt… Hier haben ein paar fleißige und kreative Nutzer des Platzes sich zusammen getan und sind mit positivem Vorbild voran gegangen.

Es war klasse! Ihr habt richtig gut gearbeitet und die Currywurst bei „Pikon“ ist eine der besten der Stadt. Weiter so!

Aktive Pause

Was für ein Alarm: Das "Blaue Wunder" der Stadtjugendpflege besuchte einfach mal die Johann-Peter-Eckermann-Realschule. Pünktlich zur "aktiven Pause" verwandelte sich der Schulhof in ein Spielparadies: Ob Power Riser, BMX-Räder, Vier-gewinnt oder Diabolo: Alle Angebote des städtischen Spielmobils waren heiß begehrt.

Hier ein paar Eindrücke...

 

Und in Zukunft kommen wir sogar regelmäßig...